05.04.2022 | 20:00Uhr | Nicole-Kristina David-Ulbrich | Wildkräuter – Superfood von der Wiese

Aktualisiert: 6. Apr.


Nicole ist nicht nur ein wunderbarer Mensch, der immer für andere da ist, sie ist auch vielseitig talentiert und interessiert. Sie ist erfolgreich im Business-Coaching, backt hervorragende Kekse und hat auch ein Buch darüber geschrieben, sie liebt Handball, schmiert oft auch fleißig für arme Seelen morgens Brote und macht Kräuterwanderungen. Als sie mich einmal in Hamburg besucht hat, sind wir im Wittmoor spazieren gegangen und ich kam aus dem Staunen nicht mehr heraus, was sie mir alles über die das erzählt hat, was bei mir in der Nachbarschaft nützliches wächst.

Thorsten

Wildkräuter – Superfood von der Wiese

Wildkräuter gehörten in den Zeiten vor der Industrialisierung zum ganz normalen Speiseplan der Menschen. Und das war gut so. Wildkräuter sind voller gesunder Inhaltsstoffe, die nicht nur der Verdauung gut tun, sie fördern die Regulierung des Immunsystems und versorgen auf leckere Art und Weise den Körper reichhaltig mit Vitaminen und Mineralstoffen.


Häufig ist die heutige Nahrung selbst in Bio-Qualität nicht mehr reich genug an Inhaltsstoffen, um unseren Körper gut zu versorgen. Eine Möglichkeit ist es, den Mangel auszugleichen in dem man auf die Wiese geht und sein Ernährung mit wilder Natur selbst aufzubessern.


Einfacher gesagt, als getan. Woher weiß ich denn, was essbar ist und was ich vielleicht nur ein einziges Mal essen kann, bevor es mir zum Ableben verhilft?


Keine Sorge, so richtig sofort tödliche Pflanzen haben wir hier in Deutschland wenig.

Dennoch, wenn man schon mal selber Kräuter sammelt, dann will man auch die richtigen erwischen.

 

Nicole-Kristina David-Ulbrich

Staatl. zert. Kräuterpädagogin (NUA)

Fachkraft für Kräuter und Gewürzkunde (IHK)

Dipl. Psychologin (Univ.)

Kontakt:
Kräuter: ​www.isata.de | info@isata.de
Tel: 030-6396 0390