10.03.2022 | 20 Uhr | Biologische Zahnheilkunde und Cranio-Mandibuläre Dysfunktion (CMD)

Aktualisiert: 12. März

+++ NEUES FORMAT +++

Wir haben ein neues Format, das nur für Therapeuten, Ärzte und Wissenschaftler ist.


Eigentlich ist es gar nicht so neu, war aber nie öffentlich. Da aber auch dieses Format so großen Anklang gefunden hat, werden wir auch hier die Termine bekanntgeben.


Du wurdest von jemanden zu diesem Vortrag eingeladen? Dann bekommst du von dieser Person auch die Zoom-Zugangsdaten.


Du möchtest teilnehmen, wurdest aber nicht eingeladen? Dann wende dich bitte an Clivia Ahnfeld: info@happybalanced.de oder 0170 738 3882


Und nun zu unserem ersten öffentlich bekanntgegebenen Vortrag.


Dozent: Steffen Schmidt

Thema: Biologische Zahnheilkunde und Cranio-Mandibuläre Dysfunktion (CMD)

Ein ganzheitlicher Behandlungsansatz zur Verbesserung der allgemeinen Gesundheit


Unsere Zähne haben einen großen Einfluss auf unsere Gesundheit und unser Wohlempfinden. Toxine (Metalle), Umwelteinflüsse und Handystrahlung belasten zunehmend unsere natürliche Fähigkeit zur Kompensation und führen zu einer fehlerhaften Regulation unseres Immunsystems. In der Folge kommt es zu chronisch, entzündlichen Erkrankungen des Körpers, die wiederum Einflüsse auf unseren Biss und unsere Körperhaltung haben können. In diesem Vortrag möchte Ich über die Auswirkungen von Schwermetallen im Mund sowie über den Einfluss eines fehlerhaften Bisses auf unsere Körperstatik aufklären.


Noch ein paar Worte zu mir:

Durch meine Tätigkeiten als Zahntechniker und Zahnarzt habe ich mit fast allen dentalen Werkstoffen gearbeitet. Ich kenne die Risiken und Problematiken, die bei der Verarbeitung dieser hochsensitiven Materialien entstehen können. Im Laufe der letzten Jahre zeigte sich aber immer und immer wieder, dass es Korrelationen gab zwischen den chronischen Erkrankungen der einzelnen Menschen und den vielen unterschiedlichen Metallen/Werkstoffen, die im Mund der Patienten implementiert worden sind. Das Ziel der modernen Zahnmedizin kann daher nur lauten: Störherde in den Zähnen und im Kieferknochen zu entfernen und gegen bioverträgliche Werkstoffe auszutauschen. Die Gesundheit der Menschen liegt im Einflussbereich der Zahnmediziner.


Ich freue mich auf einen regen Austausch.

Steffen Schmidt
183 Ansichten0 Kommentare